Nichtamtliche Sektionen von Pferden

Neben den amtlichen Untersuchungen können im begrenzten Umfang im LALLF zusätzliche, nicht amtliche Sektionen von Pferden mit entsprechenden weiterführenden Untersuchungen vorgenommen werden.
Schwerpunkte sind dabei:
-    Infektionskrankheiten,
-    Forensische Untersuchungen.

Auf Grund der begrenzten personellen Kapazitäten des LALLF ist vor der Einsendung eines Pferdes durch einen praktischen Tierarzt mit dem LALLF eine telefonische Absprache zwingend notwendig, wobei die Notwendigkeit der Sektion zu begründen ist.
Die Entscheidung, ob diese Untersuchungen stattfinden können, obliegt dem LALLF, da sie zusätzlich zum normalen Untersuchungsumfang durchgeführt werden.

Kontakt innerhalb der Arbeitszeit
Prof. Feldhusen, Direktor:  0381 – 40 35 802/-803 (Vorzimmer)
Dr. Seelmann, Abteilungsleiter Tierseuchendiagnostik:  0381 - 40 35 820
Dr. Sascha Gerst, Dezernatsleiter Pathologie:              0381 - 40 35 211

Kontakt außerhalb der Arbeitszeit
Leitungsdienst des LALLF: 0170-33 87 69 6


Zusätzlicher Hinweis
Nichtamtliche Sektionen von landwirtschaftlichen Nutztieren wie Rind, Schwein, Schaf/Ziege, Nutzgeflügel etc. können weiterhin ohne Vorankündigung oder Absprachen im LALLF durchgeführt werden.