Schulprogramm für Obst, Gemüse und Milch

EU-Schulprogramm für Obst, Gemüse und Milch
für Schulen in Mecklenburg-Vorpommern mit den Jahrgangsstufen 1 bis 4 

Das EU- Schulprogramm wurde im Land Mecklenburg-Vorpommern mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 als Programm in den Jahrgangsstufen 1-4 neu eingeführt.

Ansprechpartner

Herr Krause

Frau Schlaak

Es handelt sich dabei um ein EU-Programm, welches die bisherigen EU- Programme Schulmilch und Schulobst zusammenfasst und dabei einige neue Gesichtspunkte wie. z.B. die Möglichkeit der kostenlosen Abgabe der Produkte und der Finanzierung von flankierenden pädagogischen Maßnahmen mit Hilfe des Programms beinhaltet. 

Das alte EU-Schulmilchprogramm und die Landesmaßnahme „Apfelkiste“ sind mit dem Schuljahr 2016/17 ausgelaufen. 

Die Zusammenlegung der bisherigen Programme zur neuen EU-Beihilferegelung für die Abgabe von Obst, Gemüse und Milch in Bildungseinrichtungen verfolgt u. a. das Ziel, den anhaltenden Rückgang des Obst-, Gemüse- und Milchverbrauchs durch das gezielte Heranführen von Kindern und Jugendlichen in Bildungseinrichtungen an eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise umzukehren. Mit dem neuen Schulprogramm sollen bessere Ernährungsgewohnheiten bei Kindern geprägt werden. Gleichzeitig soll die Effizienz der Maßnahmen durch den einheitlichen Rahmen sowie obligatorisch durchzuführende begleitende pädagogische Begleitmaßnahmen deutlich gesteigert werden. 

Diese begleitenden pädagogischen Maßnahmen können aus dem Programm finanziert werden. In Abhängigkeit von den jeweiligen Möglichkeiten werden in den Schulen oder in landwirtschaftlichen Betrieben Kenntnisse zur gesunden Ernährung oder der Erzeugung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen und deren Verarbeitung zu Nahrungsmitteln vermittelt. Ziel der begleitenden pädagogischen Maßnahmen ist zudem die Umweltbildung. 

Die zur Verfügung stehenden Mittel reichen leider nicht aus, um an allen Schulen in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 Milch und Obst und Gemüse kostenlos anbieten zu können. Die Antrag stellenden Schulen unterliegen einem jährlichen Auswahlverfahren.

Bei Bewilligung der beschriebenen Unterstützung erhalten die angemeldeten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 einmal pro Woche eine Portion frische Milch (200 - 250 ml) ohne Zusätze und eine Portion regionales Obst oder Gemüse (80- 100 g) sowie mindestens eine begleitende pädagogische Maßnahme.

Schulen, die sich an diesem Programm beteiligen möchten, können sich zum 31. Januar eines jeden Jahres für das darauffolgende Schuljahr beim Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin bewerben.
Unterlagen und Informationen dazu finden Sie auf der Homepage des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt M-V