Suche

 

Insektizide zur Bekämpfung von Rapsschädlingen

Stand: September 2014

Wirkstoff/
Präparat
IRAC 
Indikation
*** 

Aufw.-
menge
l/ha
bzw.
kg/ha

Anw. 
je
Jahr
Bienen-
schutz
Abstandsauflagenbei Hang-
neigung  
zu
Saum-
biotopen

Bemerkung
   0 %90%

Avaunt
Indoxacarb

22A RGK0,171xB111-NT 101
Biscaya
Thiacloprid
4Abeiß. Ins.
KSM
0,32xB451--ausgenommen Erdflöhe
Bulldock
beta-Cyfluthrin
3Abeiß. Ins.
KSM
0,33x
1x
B2155-NT 103

CYCLONE,
Shock down,
Clayton Sparta
lambda-Cyhalothrin

3AREF
RGK
KSM, KSR
0,152xB2n.z.5-NT 108je Indikation nur eine Anwendung
Cyperkill,
Cytrhin 250 EC
Cypermethrin
3Abeiß. Ins.0,12xB1n.z.10-NT 109im Abstand von 3 Monaten
Decis flüssig
Deltamethrin
3AKSM
beiß. Ins.
KRBW
0,2
0,3
0,2

1x
2x
1x

B2n.z.10
15
10

-
5
-

NT 109max. 3 Anwendungen
Decis forte
Deltamethrin
3A

KSM
beiß. Ins.
KRBW

0,05
0,075
0,05
1x
1x
1x
B2n.z.10
15
10
-NT 103beiß. Ins. und KRBW nicht auf drainierten Flächen

Fastac SC Super Contact,
IRO
alpha-Cypermethrin

3Abeiß. Ins.
KSM
0,12x
1x
B4*n.z.510NT 109max. 2 Anwendungen
Fury 10 EW,
Minuet 10 EW
zeta-Cypermethrin
3ARGK
RSR, KTR
KSR
0,11xB2n.z.5-NT 103max. 2 Anwendungen
Kaiso Sorbie
lambda-
Cyhalothrin
3AREF
KSR,RSR,KTR
RGK
KSM
Blattläuse
0,151xB4*205-NT 108max. 1 Anwendung
Karate Zeon,
Kusti
lambda-Cyhalothrin
3Abeiß. Ins.
KSM
0,0752xB4*n.z.5-NT 108
Mavrik
tau-Flavulinat
3Abeiß. Ins.
KSM
0,21xB4*155-NT 101ausgenommen KTR und RSR, max. 1 Andwendung
Mospilan SG,
Danjiri

Acetamiprid
4ARGK0,21xB4**51-NT 102
Nexide,
Cooper

gamma-Cyhalothrin
3A

beiß. Ins.
KSM
Blattläuse

0,082xB4**n.z.155NT 102max. 2 Anwendungen

Plenum 50 WG
Pymetrozin

9BRGK0,151xB111-NT 101
Sumicidin Alpha EC
Esfenvalerat
3Abeiß. Ins.0,252xB2n.z.520NT 103
Sparviero
lambda-Cyhalothrin
3AREF
beiß. Ins.
0,0751x
2x
B4n.z.10-NT 108Keine Anwendung auf drainierten Flächen
Trafo WG,
Lambda WG
lambda-Cyhalothrin
3Abeiß. Ins.
KSM
0,152xB4*205-NT 108max. 2 Anwendungen

Trebon 30 EC
Etofenprox

3ARSR,KTR,RGK
KSR
0,22xB2n.z.1010NT 101max. 2 Anwendungen

n.z. = nicht zugelassen

* in Tankmischung mit Fungiziden aus der Gruppe der Ergosterol-Biosynthesehemmer -> B2
** in Tankmischung mit Fungiziden aus der Gruppe der Ergosterol-Biosnythesehemmer -> B1
*** RGK = Rapsglanzkäfer
       beiß. Ins. = beißende Insekten
       KSM = Kohlschotenmücke
       REF = Rapserdfloh
       KSR = Kohlschotenrüssler
       KRWB = Kohlrübenblattwespe
       RSR = Rapsstängelrüssler
       KTR = Gefleckter Kohltriebrüssler
      




zuletzt geändert am: 04.09.2014