Suche

 

Vermehrungsflächen 2018

Im Jahr 2018 wurden mit Stand 01.06.2018 24.940 ha Saat- und Pflanzgut zur Vermehrung angemeldet. Das bedeutet einen Zuwachs von 944 ha Vermehrungsfläche. Die größte Ausdehnung der Fläche ist beim Winterroggen zu verzeichnen, gefolgt von Sommergerste, Ackerbohnen und Hafer.

Bei den Kartoffeln ist die Flächengröße im Vergleich zu 2017 nahezu unverändert.

Mit insgesamt 21.978 ha Vermehrungsfläche sind bei den Mähdruschfrüchten eine Vielzahl von Arten zu bonitieren.

Auch in diesem Jahr werden in unserem Land wieder weit mehr als 500 verschiedene Sorten vermehrt, um gesundes und für verschiedene Standorte in Deutschland und Europa geeignetes Saat- und Pflanzgut zu erzeugen.

Bei der Sortenvielfalt bildet der Winterweizen mit 47 Sorten eine hohe Herausforderung an die Feldbestandsprüfer, denn nur sie können auf dem Feld die Sortenreinheit bonitieren.

In Mecklenburg-Vorpommern befinden sich 8 Kartoffelzuchthäuser und VO-Firmen, was die große Sortenvielfalt von 317 Sorten auf 2.961 ha begründet.

Diese Sortenvielfalt stellt hohe Ansprüche an die Vermehrungsbetriebe und Aufbereiter.

 

 

Exporte von Saatgut außerhalb der EU

Jahr

 

 Partien

(Anzahl)

Masse

(dt)

Antragsteller

(Anzahl)

Fruchtarten

 

2013211.088,0 3

WW, HA, WD, ROT,WRP, PHA, RAS

2014

11  620,0 2ROT, WRP, PHA, RAS
2015 4  279,5 2HA, RAS
201612  366,3 3GS, HA, WD, RAS, SJ
201712  423,0 3RAS, HA, GW

 

 

Exporte von Pflanzgut außerhalb der EU

Von 5 in Mecklenburg-Vorpommern ansässigen Züchterhäusern wurden im Wirtschaftsjahr 2016/17 Pflanzkartoffeln in 32 Nicht-EU-Länder mit einer Gesamtmenge von  78.055 dt exportiert.

Hauptexportländer sind Russland, Ägypten und die Ukraine.

 

 

 



zuletzt geändert am: 31.07.2018